Wanted: Performances am 4. Juni (Kaserne Basel)

Liebe Künstlerinnen,
Wir – das Frauen*streik Komitee Basel brauchen Eure Unterstützung!
Die Kaserne Basel stellt uns am Dienstag 4. Juni 2019 im Foyer des Rossstalls ihre Bühne zur Verfügung, um einen Solidaritätsabend zu organisieren.

Mit diesem Anlass möchten wir unsere Forderungen für den 14. Juni in einer lustvollen, provokativen und kreativen Form auf der Bühne den Menschen in Basel präsentieren und unsere Streikkasse noch mal so richtig füllen. Denn der Streik kostet.
Wir suchen kurze künstlerische Interventionen für diesen Abend, die unsere queerfeministischen Anliegen zum Ausdruck bringen.
Den nationalen Appell mit seinen 17. Artikeln findet ihr im Anhang an diese Ausschreibung.
Wir können 9 Künstlerinnen* bzw. Künstlerinnenkollektive à je 10 Minuten einen Auftritt anbieten (Cis-Männer können ebenfalls auftreten, jedoch nur im Kollektiv mit Frauen). Die Idee ist, dass ihr euch ein Thema bzw. einen Artikel auswählt und diesen nach eurem Stil inszeniert.

Rahmenbedingungen und Infrastruktur:

Die Bühne ist etwas mehr als 2×2 m gross. Die Kaserne stellt uns Technik (Mikrofon, Licht, Sound und Beamer) inkl. Techniker vor Ort zur Verfügung. Es wird ebenfalls ein Backstage-Bereich mit Duschen zur Verfügung stehen. Für Bühnenbild und Requisiten (inkl. Auf- und Abbau) sind die Künstlerinnen selber zuständig und verantwortlich. Nicht mobile Bühnenbilder mit langer Aufbauzeit sind nicht möglich, am besten ohne Bühnenbild, wenn dann einfache und mobile Requisiten. Wir können kein Honorar bezahlen, der Auftritt ist in Solidarität mit den Streikaktivitäten, allfällige Spesen können nach Rücksprache möglicherweise übernommen werden. Das Frauen*streik-Komitee wird für eine Abendverpflegung sorgen. Die Performance darf nicht länger als 10 Minuten dauern. Eine Moderation wird durch den Abend führen und die jeweiligen Übergänge von der einen zur nächsten Darbietung machen. Das Foyer wird für ca. 80 Zuschauerinnen bestuhlt sein. Wir werden nach Eingang der Bewerbung euch eure Themenwahl bestätigen bzw. in Rücksprache anpassen, um Doppelspurigkeiten zu vermeiden.

Ablauf 4. Juni 2019

Ab 14:00 Uhr ist Probe vor Ort und das technische Einrichten möglich. Um 19:00 Uhr ist Einlass Um 19:30 Uhr Beginn der Vorstellung (Ein genauer Ablaufplan wird kurz vor dem Anlass noch folgen). Bis zum 10. Mai bitte eine kurze Bewerbung (ohne Portfolio oder ähnliches) per Mail an: *protected email*

Wir werden am 12. Mai die Teilnahme bestätigen. Folgende Infos muss die Bewerbung beinhalten:

  • Privater Name der Künstlerin* bzw. alle Namen der Mitglieder des Künstler*innenkollektivs.
  • Künstler*innen Namen bzw. Name des Kollektivs (wie ihr auf dem Flyer genannt werden möchtet)
  • Kontaktangaben einer Kontaktperson (E-Mail und Telefon)
  • Kurze Angaben (5 Sätze) zur künstlerischen Intervention: Kunstsparte, Thema bzw.
  • Artikel aus dem Appell und Motivation zur Teilnahme.
  • Für Fragen und Anliegen könnt ihr euch an Natalie von Tscharner, Mobil: 079 481 75 56, hc.sb1566737107-kier1566737107tsneu1566737107arf@n1566737107egnut1566737107latsn1566737107arev1566737107 wenden.

Wir freuen uns auf einen feministischen und aussagekräftigen Abend! Danke für eure Teilnahme!

Aufruf und „Manifest“ zum Weiterleiten